Qualitätsprodukte von
Fachapotheker Rudolf Keil
Hergestellt in
Deutschland
Versandkostenfrei
ab 39 €

Der positive Glaube an deinen Körper und die Gesundheit

Auf unserem MADENA Blog erhältst du regelmäßig Artikel zu den Themen Gesundheit, Ernährung, Sport und Wissenschaft sowie viele leckere Rezepte, die Du leicht in die MADENA Methode integrieren kannst.

Positive Psychologie ganz praktisch für einen gesunden Körper, Seele und Geist
„Es fühlt sich gut an, sich gut zu fühlen!“ – Eine Anleitung für Dein besseres Leben.“

Dein positiver Glaube an Deinen Körper und Deine Gesundheit –
Mach Dich startklar!

Yes you can Glaube an dich selbstBestimmt glaubst Du an verschiedene Dinge, Menschen, Ideen oder Produkte. Gehen wir der Sache etwas näher auf den Grund. Was ist ein positiver Glaube? Warum glauben wir an etwas?

Warum glauben verschiedene Menschen in unterschiedlichem Maße an etwas? Was genau bewirkt ein positiver Glaube an Deinen Körper und an Deine Gesundheit? Wie kannst Du den positiven Glauben aufbauen und trainieren? Beginnen wir mit alltäglichen Situationen, die jeder kennt.

Wir begegnen Menschen, die sagen oder wir selbst sagen:

  1. „Ich glaube, dass ich seit meiner Ernährungsumstellung 5kg in einem Monat abgenommen habe.“
  2. „Ich glaube, ich trinke ein großes Glas Wasser und meine Kopfschmerzen werden verschwinden.“
  3. „Ich glaube, ich werde 100 Jahre alt.“
  4. „Ich glaube, mein Hautbild wird besser, wenn ich weniger Süßes esse.“
  5. „Ich glaube, ich habe weniger Schmerzen, weil ich mehr Mineralien zu mir nehme.“

Der Glaube gibt uns zunächst eine Art Hoffnung, die wir brauchen, um das Leben in schlechten und guten Phasen zu meistern. Wir erschaffen uns eine persönliche Wirklichkeit, die unser Bewusstsein verändert. Wenn wir positiv an etwas glauben, verändern wir unser Bewusstsein ebenfalls positiv. Einem Menschen positiv zu vergeben ist gesünder, als die Bitterkeit im Herzen zu tragen und sich immer wieder aufzuregen. Die Fähigkeit, an etwas oder jemanden zu glauben, ist eine persönliche Voraussetzung für einen gesunden Lebensstil.

Der positive Glaube an einen fitten und kräftigen Körper verbessert unsere mentale Stärke und die Hoffnung auf Erfolg.

Wenn wir an die Fähigkeiten unseres Körpers glauben, dann stellen wir uns unseren Körper in idealer Weise vor. Wir träumen von einem Strandurlaub mit passendem Bikini oder treffen die Entscheidung, die Anmeldung im Fitnessstudio endlich anzugehen.

Wenn Du positiv an etwas glaubst, nehmen die Gedanken, Gefühle, Handlungen und Motivationen richtungsweisend zu. Du mobilisierst Deine innere Energie, um an Deiner Gesundheit aktiv mitzuwirken oder auch eine Heilung anzuregen. Du fühlst Dich wohler mit einer positiven Einstellung, als mit einer negativen. Dein Selbstvertrauen nimmt zu. Deine Bewältigungsstrategien für komplexe Lebenssituationen, Deine Wunschsituation gestaltest Du mit Deinen Sinnen aus. Dein Immunsystem wird stärker, Dein allgemeiner Zustand ebenfalls.

Wie kannst Du einen positiven Glauben an Deinen Köper oder Gesundheit aufbauen?

  1. Denke an eine Situation zurück, in der Du fest und positiv an etwas geglaubt hast.
  2. Gehe diese Situation bis in das kleinste Detail durch.
  3. Warum ist der persönliche Erfolg positiv gewesen?
  4. Versuche Dir ein paar Strategien für Dein neues Ziel mit einem positiven Glauben zu notieren.
  • „Ich glaube an meine Intuition und Kraft, das Fitnessprogramm zu starten.“
  • „Ich glaube an mein Potential.“
  • „Ich glaube an meinen Mut, Vertrauen und Energie.“
  • „Ich glaube an meinen Körper, dass er die Hochs und Tiefs gut übersteht.“

Banner BasenCitrate Pur Dose und Darmkur

Dein Glaube ist einer der wichtigsten Gesundheitsfaktoren. Er sollte nützlich, wertvoll und überzeugend aufgebaut sein. Ein positiver Glaube braucht positive Emotionen. Wenn Du zum Beispiel abnehmen möchtest und einen positiven Glauben entwickeln kannst, schließe Dankbarkeit, Freude, Gelassenheit und Schutz in Dein Gedankenkonzept ein. Verbindet sich Dein Glaube mit negativen Emotionen wie Wut, Trauer oder Neid, bist Du schnell demotiviert. Wähle zum Beispiel ein Sportprogramm, welches Dir Freude bereitet. Leichte Bewegung, schöne Sportkleidung, passende Laufschuhe, Sonnenschein und frischer Wind bringen Schwung in Deinen mentalen Kreislauf. Du kannst die Hoffnung auf einen positiven Glauben dadurch bestärken. Und wenn es einmal nicht so klappen sollte, wie Du es möchtest, dann bleib entspannt und locker. Der Glaube gehört zu unseren Sehnsüchten für ein angenehmes Leben und eine gute Gesundheit. Nutze diese Tatsache positiv.

Ich glaube an mich! – Das ist mein neues Motto für meinen nächsten Zielabschnitt.

Viel Erfolg wünscht Dir Deine Grit.
(Fitnessexpertin / Sportpsychologin Grit Moschke)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.