Reizdarmsyndrom (RDS) – Darmbakterien aus dem Lot

Header Wissenswertes Reizdarmsyndrom

Unter dem Reizdarmsyndrom (kurz: RDS) leiden über 10 Millionen Menschen in Deutschland, somit gehört diese Krankheit zu einer der häufigsten Magen-Darm-Erkrankungen.

Was genau ist eigentlich ein Reizdarm?

Aus medizinischer Sicht  ist der Reizdarm eine funktionelle Störung des Verdauungstraktes. Der Darm des Patienten ist in seiner Funktion beeinträchtigt, wobei diese Beeinträchtigung nicht durch Organprobleme hervorgerufen wird. Aus diesem Grund ist es oft der Fall, dass die Diagnose des Reizdarmsyndroms einige Zeit in Anspruch nehmen kann, denn so verschiedene Faktoren wie das Gleichgewicht der Darmbakterien oder psychosomatische Einflüsse müssen dabei berücksichtigt werden.

Welche Symptome ruft das Reizdarmsyndrom hervor?

Oftmals wird der Reizdarm auch „nervöser Darm“ genannt, welcher sich durch folgende Symptome äußert:

  • Durchfall
  • Verstopfung
  • Blähungen
  • Bauchschmerzen
  • Bauchkrämpfe

Diese Symptome können immer wieder und sogar gleichzeitig auftreten.

Grundsätzlich ist ein Reizdarm keine lebensbedrohliche Erkrankung, jedoch stellt es für viele der Betroffenen eine Einschränkung der Lebensqualität dar. Häufig leiden die Patienten an depressiven Verstimmungen und fühlen sich durch die unangenehmen Symptome im Alltag erheblich beeinträchtigt.

5 Faktoren, die den Reizdarm auslösen

  • eine ungünstige Zusammensetzung der Darmflora mit gasbildenden Darmbakterien, kann einen Reizdarm hervorrufen
  • Betroffene nehmen die Aktivitäten im Darm viel intensiver wahr, wenn eine gesteigerte Aktivität des darmeigenen Nervensystems vorliegt und verstärkt Nervenzellen in der Darmschleimhaut vorkommen.
  • Stress und psychische Belastungen führen zu Reizdarm-Symptomen
  • durch Magen-Darm-Infektionen (z.B. durch Campylobacter-Bakterien) kann ein Reizdarm entstehen

In jedem Fall ist der Gang zum Arzt bei den obengenannten Symptomen ein klares Muss.
Zusätzlich stellen wir dir hier noch einen Leitfaden „Reizdarmsyndrom (RDS)“ zum Download zur Verfügung:

Download Informationen Reizdarmsyndrom (RDS)
Informationen Reizdarmsyndrom (PDF)

 






Unsere Produktempfehlungen:

MADENA DARMKUR:
Trägt zu einer normalen Darmfunktion und zur Verbesserung des Fettstoffwechsels bei.
Im MADENA Onlineshop erhältlich!

UK Darmflora 10 Mega Kapseln:
Mit diesen Kapseln tust du deiner Darmflora etwas Gutes und stärkst zudem dein Immunsystem.

Reizdarmsyndrom (RDS) – Darmbakterien aus dem Lot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.