Qualitätsprodukte von
Fachapotheker Rudolf Keil
Hergestellt in
Deutschland
Versandkostenfrei
ab 39 €
Angebot

MADENA Pro Classic

22,95  19,99  inkl. MwSt.

Grundpreis: 4,59  4,00  / 100 g

Lieferzeit: 2-3 Werktage

1644 vorrätig

- +
Teilen:

Hergestellt in Deutschland

nach höchsten Standards

Versandkosten­frei

Ab 39 € Bestellwert

Kundenservice: (0)221 - 282 399 70

Montag – Freitag, 9 – 17 Uhr

Der Proteinshake der neuen Generation – mit der Kraft der Pflanzen, vegan und hypoallergen

Die innovative Komposition speziell ausgesuchter Naturstoffe in MADENA Pro bewirkt, dass sich die positiven Eigenschaften der Einzelkomponenten ergänzen und gegenseitig verstärken.

Der Granatapfel gehört er zu den sog. Superfoods und steht auf Grund aktueller wissenschaftlicher Untersuchungen mehr und mehr im Fokus der Wissenschaft. In MADENA Pro ist ein sehr sorgfältig ausgesuchter Granatapfelextrakt mit mehr als 50 % Polyphenolen enthalten.

Reisprotein aus braunem Naturreis ist besonders wertvoll, da bei der Herstellung alle Nährstoffe, Vitamine und Mineralien erhalten bleiben. Reisprotein hat eine hohe biologische Wertigkeit.

Erbsen besitzen neben einem besonders hohen Eiweißgehalt viele Vitamine, Mineralien, Spurenelemente und gut lösliche Ballaststoffe. Die hohe biologische Wertigkeit von Erbsen-Eiweiß wird durch die Mischung mit Reisprotein noch weiter erhöht.

Maisdextrine (Nutriose®) lässt im Vergleich zu Zucker den Blutzuckerspiegel kaum ansteigen.

Isomaltulose1 kommt als natürlicher Zucker z. B. in Rübensaft oder Zuckerrohr vor, ist weniger süß und lässt den Blutzuckerspiegel weniger stark ansteigen als üblicher Haushaltszucker.

MADENA Pro ist eine einzigartige Kombination an wertgebenden Inhaltsstoffen, Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen.

Verzehrempfehlung:

Als innovative Mahlzeit zur Gewichtsreduktion. Ein bis zwei Mahlzeiten pro Tag können durch MADENA Pro ersetzt werden. Pro Mahlzeit 50g Pulver (3 Messlöffel) in 200-150ml Wasser lösen. Dazu 2 Teelöffel (5g) eines Pflanzenöls mit einem hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren (z.B. Lein-, Raps- oder Walnussöl) geben.
Als gesunder Shake für zwischendurch. 3 Messlöffel MADENA Pro Protein-Shake mit Frucht oder Gemüse, zusammen mit Lein-, Walnuss-, oder Rapsöl in einen Mixer geben und mit Wasser oder Milch mixen.
Zur Vorbereitung auf die sportliche Betätigung nimmt man ca. 1 Stunde vorher einen MADENA Pro-Shake zu sich. Dazu rührt man 3 Messlöffel (50 g) in 200–250 ml Wasser und gibt zwei Teelöffel eines hochwertigen Pflanzenöls (z.B. Lein-, Walnuss- oder Rapsöl), hinzu. Sportler können täglich bis zu 100g MADENA Pro zu sich nehmen.

Smoothie Rezepte:

Hier ein paar leckere Rezepte: Gesunde Smoothies mit Madena Pro!

Praxis-Tipp:

Praxis-Tipp: Die Erfahrung zeigt, dass man weniger Nahrung pro Tag zu sich nimmt, wenn man ca. 15 Min. entweder vor oder nach einer normalen Hauptmahlzeit einen „kleinen“ Shake (1–2
Messlöffel) MADENA Pro zu sich nimmt.

Hinweise:

MADENA Pro ist kein Ersatz für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung und gesunde Lebensweise. Regelmäßige körperliche Aktivität unterstützt Sie dabei Gewicht zu verlieren oder Ihr Idealgewicht zu halten.

Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden.

Außerhalb der Reichweite von Kindern sowie kühl und verschlossen lagern. Nicht über 25°C lagern.

1) Laut europäischer Lebensmittelbehörde EFSA „wird Isomaltulose langsam, aber vollständig aufgenommen“, „setzt Isomaltulose seine Energie langsamer frei“, „liefert Isomaltulose Energie in Form von Blutglukose über einen längeren Zeitraum“.

Zutaten
Reisproteinextrakt, Erbsenproteinisolat, Isomaltulose (Palatinose), Maisdextrin (Nutriose®), Kaliumcitrat, Calciumphosphat, Magnesiumcitrat, Granatapfelextrakt mit mehr als 50% Polyphenolen
NährwerteAngabe pro 100 g
Brennwert/Energie1604 kJ/380 kcal
Fett3.50 g
davon gesättigte Fettsäuren0.85 g
Kohlenhydrate35 g
davon Zucker1.2 g
Ballaststoffe5.4 g
Eiweiß49 g
Salz0.95 g
VitamineAngabe pro 100 g
Vitamin E7.2 mg (60,00%**)
Vitamin C48 mg (60,00%**)
Niacin10.80 mg (67,50%**)
Vitamin B60.9 mg (64,29%**)
Folsäure120 µg (60,00%**)
Vitamin B121.5 µg (60,00%**)
Biotin30 µg (60,00%**)
Pantothensäure3.6 mg (60,00%**)
MineralienAngabe pro 100 g
Kalium12 mg (0,60%**)
Calcium486 mg (60,75%**)
Phosphor428 mg (61,14%**)
Magnesium230 mg (61,33%**)
Eisen10 mg (71,43%**)
Zink6 mg (60,00%**)
Kupfer1 mg (100,00%**)
Mangan1.2 mg (60,00%**)
Selen66 µg (120,00%**)
Chrom48 µg (120,00%**)
Jod90 µg (60,00%**)
**Prozent der Referenzmenge für die tägliche Zufuhr
Gewicht 0.5 kg
Größe 10.5 × 10.5 × 15 cm
GTIN

4260405950218

Marke

MADENA

Hersteller/Vertrieb

MADENA GmbH & Co KG, Stöckheimer Weg 1, 50829 Köln

Mindesthaltbarkeit

siehe Verpackung

Nettogewicht

500g

Produktbezeichnung

Nahrungsergänzungsmittel

PZN

PZN-13598849

Kölner Liste Siegel

Ja

V-Label Vegan

Ja

Warum wurde MADENA-Pro entwickelt?

Heute ist gesichert, dass die pflanzliche Ernährung der Ernährung mit tierischen Produkten überlegen ist. Dieses Wissen wird von MADENA Pro, häufig verwendet als proteinreiche Mahlzeit, konsequent bedient.

Warum wird kein Milcheiweiß verwendet?

Milch enthält m-RNS, welches Einfluss auf das menschliche Erbmaterial hat. Die gesundheitlichen Auswirkungen sind noch nicht klar. Außerdem enthält Milch den Wachstumsfaktor IGF-1. Das ist sicher für das Wachstum von Kälbern eine sinnvolle Einrichtung der Natur. Für Erwachsene dürfen Bedenken angemeldet werden. Die Wissenschaft ist sich noch nicht einig, wie sich IGF-1 auf sich entwickelnde oder bestehende Tumorzellen auswirkt. Bereits jetzt wird ein Zusammenhang zwischen hohem Milchkonsum und Prostatakrebs hergestellt. Milch gehört zu den häufigsten Allergenen. Auf die in MADENA-Pro enthaltenen Erbsen- und Reisproteine sind keine Allergien bekannt.

Kann pflanzliches Eiweiß denn tierisches Eiweiß ersetzen?

Eindeutig ja! Das Aminosäuremuster der Mischung von Erbsen- und Reisprotein ist erstklassig.

Soja ist doch auch pflanzlich, warum ist kein Soja enthalten?

Soja gehört zu den häufigsten Allergenen. Ein Allergen bildet eine Kreuzallergie zur Birkenpollenallergie, die ebenfalls sehr häufig ist. Generell sollten Allergiker, bevor sie zum ersten Mal Soja zu sich nehmen, ärztlichen Rat einholen. Außerdem ist in der Regel der Phytoöstrogengehalt eines Sojaproduktes nicht bekannt. Für die Phytoöstrogenaufnahme empfiehlt das BFR eine Tageshöchstgrenze.

Warum ist das Kohlenhydrat Maisdextrin enthalten? Treibt das den Insulinspiegel nicht nach oben?

Man muss bei den Kohlenhydraten unterscheiden zwischen denen, die für den Menschen verdaulich sind und solchen, die für den Menschen nicht verdaulich sind. Maisdextrin gehört zu den unverdaulichen Kohlenhydraten und beeinflusst deshalb den Insulinspiegel nicht. Es kann aber von guten Darmkeimen als Nahrung genutzt werden, ist also ein Präbiotikum. So tut man mit MADENA Pro auch etwas für seine Darmflora.

Warum ist Granatapfel in MADENA Pro enthalten?

Da wir hier keine von der Europäischen Gesundheitsbehörde nicht zugelassenen gesundheitsbezogenen Aussagen für Nahrungsmittel machen dürfen, empfehlen wir sich im Internet über die Forschung zum Granatapfel zu informieren.

Warum verwendet ihr kein Stevia oder andere (natürliche) Süßungsmittel?

Die wissenschaftliche Forschung zu Süßungsmitteln zeigt eindeutig, dass mit der Verwendung Vorsicht geboten ist.  Ein negativer Einfluss auf den Insulinspiegel, die Darmflora und verschiedene Erkrankungen werden in der Fachwelt diskutiert oder sind nachgewiesen. Steviaglykoside kann man nur bedingt als natürlich betrachten, da es sich letztlich um eine chemische Verbindung handelt, die aus einer Pflanze extrahiert wurde und mit dem Vorkommen in der natürlichen Pflanzenumgebung nichts mehr zu tun hat. Es existieren von offizieller Stelle Grenzwerte für den Gebrauch von Steviasüßstoff. Das allein schon zeigt, dass man sich über die Unbedenklichkeit nicht vollständig klar ist.

Mir sagt MADENA Pro geschmacklich nicht zu. Kann ich meinen Shake diesbezüglich abändern?

Hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Man kann MADENA Pro mit allen Nahrungsmitteln mischen oder kombinieren und so seinen bevorzugten Geschmack kreieren. Bewusst haben wir darauf verzichtet mit Kohlenhydraten, Aromen oder künstlichen Süßungsmitteln ein Kunstprodukt zu schaffen, das vielleicht den Standardgeschmack trifft, aber durch gesundheitliche Nachteile erkauft würde. Ein bisschen Eigeninitiative ist gefragt und schärft den Sinn für bewusste Ernährung,

Dazu empfehlen wir