Qualitätsprodukte von
Fachapotheker Rudolf Keil
Hergestellt in
Deutschland
Versandkostenfrei
ab 39 €

Basenpulver-Bestandteil Kalium

Auf unserem MADENA Blog erhältst du regelmäßig Artikel zu den Themen Gesundheit, Ernährung, Sport und Wissenschaft sowie viele leckere Rezepte, die Du leicht in die MADENA Methode integrieren kannst.

Kalium ist ein essenzieller Mineralstoff, der mit etwa 130g in verhältnismäßig großen Mengen in unserem Organismus vorkommt. Man zählt es deshalb zu den Mengenelementen und ist als solches im Basenpulver BasenCitrate Pur enthalten. Kalium befindet sich fast ausschließlich innerhalb unserer Zellen und ist dort an vielen wichtigen Prozessen beteiligt. Eine besondere Rolle spielt Kalium für eine reibungslose Muskeltätigkeit und Nervenfunktion. Darüber hinaus beeinflusst es Zellwachstum, Gefäßfunktionen und den Blutdruck. Ist der Körper übersäuert, ist Kalium in den Zellen nicht ausreichend vorhanden, der Stoffwechsel wird negativ beeinflusst. Der Säure-Basen-Haushalt und die Verteilung von Kalium stehen also in engem Zusammenhang. Das bedeutet: Damit Kalium seinen Aufgaben effektiv nachgehen kann, muss der Säure-Basen-Haushalt ausgeglichen sein.

Tagesbedarf und Aufnahme

Die Empfehlungen für die täglich aufzunehmende Menge liegt bei 4 Gramm. Eine hohe Kaliumzufuhr über die Ernährung, ist ein effektives Mittel, um Erkrankungen wie Bluthochdruck, Kochsalzsensitivität, Nierensteinen, Verlust an Knochenmasse oder Schlaganfällen vorzubeugen. Die amerikanischen Fachgesellschaften geben für den Erwachsenen einen täglichen Bedarf von 4700mg Kalium an. Legt man die Nationale Verzehrsstudie II zu Grunde, nehmen in Deutschland 75% der Männer und 90% der Frauen weniger als diese Menge zu sich. Besonders wichtig ist das ausgeglichene Verhältnis von Kalium und Natrium, da die beiden sich wechselseitig beeinflussen. Diese Balance ist heute erfahrungsgemäß oft zu Ungunsten von Kalium verschoben, da der Ernährungsplan westlicher Länder überwiegend von natriumhaltigen Lebensmitteln geprägt ist. Ein Überschuss an Natrium zieht aber unweigerlich den Kaliummangel nach sich. Aus diesem Grund enthält das Basenpulver BasenCitrate Pur auch kein Natrium. Wer ausreichend Kalium zu sich nimmt, verhindert außerdem, dass sein Körper wertvolles Calcium verliert. Es ist also ratsam, die Deckung seines täglichen Tagesbedarfs im Auge zu behalten. Ein Nebeneffekt von Kalium: Der Mineralstoff ist harntreibend und entwässernd. „Dicke Beine“ können also auch ein Zeichen von zu wenig Kalium in der Nahrung sein.

Kaliummangel mit Basenpulver vorbeugen

Kaliummangel nennt man fachmedizinisch auch Hypokaliämie. Sie kann in harmloser bis lebensbedrohlicher Ausprägung auftreten. Durchfall und Erbrechen gehen oft der Hypokaliämie voraus. Deshalb ist dann besonders wichtig, neben einer Unterstützung der Darmflora durch ein gutes Synbiotikum, eine Elektrolytlösung zu trinken. Hypokaliämie äußert sich in einer Beeinträchtigung der Herzfunktion und der Muskelfunktion, die in schweren Fällen bis zu Lähmungserscheinungen reichen kann. Das Basenpulver BasenCitrate Pur enthält 600 mg Kalium und kann daher Kaliummangel vorbeugen.

Gute Kaliumlieferanten

Besonders viel Kalium ist in folgenden Lebensmitteln enthalten:
Pilze,
Datteln und Rosinen,
Obst (Bananen, Avocados),
Bohnen,
Pistazien,
Tomatenmark,
Chili,
Käse,
Spinat,
Kartoffeln,
Sojamilch sowie
Orangen- und Grapefruitsaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.