Qualitätsprodukte von
Fachapotheker Rudolf Keil
Hergestellt in
Deutschland
Versandkostenfrei
ab 39 €

Low-Carb

Auf unserem MADENA Blog erhältst du regelmäßig Artikel zu den Themen Gesundheit, Ernährung, Sport und Wissenschaft sowie viele leckere Rezepte, die Du leicht in die MADENA Methode integrieren kannst.

Low-Carb ist der Oberbegriff für kohlenhydratreduzierte Ernährung, bei der meist Gemüse, Obst, Fisch und Milchprodukte die wegfallenden Kohlenhydrate ersetzen. Vertreter von Low-Carb-Konzepten weisen darauf hin, dass der Mensch sich vor der Erfindung des Ackerbaus tausende von Jahren überwiegend kohlenhydratfrei ernährt hat. Außerdem seien Kohlenhydrate kein essenzieller Bestandteil der Nahrung, da der Körper sie in der Gluconeogenese selbst herstellen kann. Gängige Low-Carb-Diäten sind zum Beispiel die Atkins-Diät, die Paleo-Diät oder die Glyx-Diät.*

Ist die Ernährungsform gut für mich?

Rudolf Keil: Generell ja, es sei denn, man ist normalgewichtig und muss körperlich sehr viel leisten. In diesem Fall werden die Kohlenhydrate verbrannt und nicht zum Teil als Fett gespeichert. Der Normalfall sieht aber anders aus. Der Verzehr von Kohlenhydraten führt zur Ausschüttung von Insulin. Hohe Insulinspiegel im Blut hemmen die Fettverbrennung und fördern Heißhungerattacken. Wenn man Gewicht verlieren oder sein Gewicht halten möchte, gehört für mich eine kohlenhydratarme Ernährung zu den wichtigsten Maßnahmen. Versuch doch einmal eine vollwertige Ernährung, die nicht mehr als 100g Kohlenhydrate pro Tag enthält. Achtung: Die für den Körper notwendige Energie deckt der Organismus jetzt verstärkt aus Fett. Das ist gut, belastet aber den Säure-Basen-Haushalt, da durch den Fettabbau jetzt vermehrt sogenannte Ketosäuren entstehen. Für einen reibungslosen Stoffwechsel mit bestmöglichem Wohlbefinden ist ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt wichtig. Deshalb gehören zu einer Low-Carb-Ernährung zwingend viele basenbildende Nahrungsmittel, an erster Stelle Gemüse.

Auch Obst ist basenbildend, sollte in den Ernährungsplan aber wegen seines Zuckergehaltes zurückhaltend eingebaut werden. Prüfen Sie von Zeit zu Zeit mit pH-Streifen, ob Ihr Harn sauer oder basisch reagiert. So lässt sich gut abschätzen, ob Sie genügend basenbilden Nahrungsmittel zu sich nehmen.

Fazit: Für die meisten Menschen ist eine vollwertige Low-Carb-Ernährung das Mittel der Wahl sich gesund zu ernähren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.