Rezepttipp: Apfel-Kakao Crumble

Header Apfel Kakao Crumble

Apfel-Kakao-Crumble – die kuchenähnliche Nachspeise schmeckt einfach köstlich und ist die ideale Alternative zu gewöhnlichem Schokopudding oder Apfelkuchen. Und das Beste: Servierfähig ist das Ganze innerhalb von 30 Minuten.

Zutaten:

  • 4 Äpfel
  • ½ Zitrone
  • 3 EL Kokosblütenzucker
  • 1 TL Zimt
  • 80 g zarte Haferflocken
  • 70 g Kokosblütenzucker
  • 70 g Buchweizenmehl
  • 3 EL Kakaopulver
  • 30 g Mandelblättchen
  • 75 g weiche Butter

Zubereitung:

Die Äpfel in kleine Stücke schneiden, in eine Auflaufform füllen und mit dem Saft einer halben Zitrone beträufeln. Danach mit 3 EL Kokosblütenzucker bestreuen und 1 TL Zimt gleichmäßig auf den Äpfeln verteilen.

In eine kleine Schüssel gibst du 80 g zarte Haferflocken, 70 g Kokosblütenzucker, 70 g Buchweizenmehl, 3 EL Kakaopulver und 30 g Mandelblättchen. Die Zutaten werden dann mit einem Löffel vermischt.
Nachdem du 75 g weiche Butter hinzugefügt hast, vermengst du die Zutaten mit den Händen, sodass kleine Streusel entstehen.

Als letztes gibst du die Streusel über die Äpfel und lässt die Apfel-Kakao-Crumble bei 160 °C ca. 20 Minuten backen.

Rezepttipp: Apfel-Kakao Crumble

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.