Qualitätsprodukte von
Fachapotheker Rudolf Keil
Hergestellt in
Deutschland
Versandkostenfrei
ab 39 €

Hummus Dip mit Granatapfel: Fertigprodukte – worauf solltest du beim Einkauf achten?

Auf unserem MADENA Blog erhältst du regelmäßig Artikel zu den Themen Gesundheit, Ernährung, Sport und Wissenschaft sowie viele leckere Rezepte, die Du leicht in die MADENA Methode integrieren kannst.

Während der Grillsaison ist es nahezu undenkbar, auf Dips und Saucen zu verzichten. Diese Begleiter geben Fleisch, Käse und gegrilltem Gemüse den zusätzlichen Pepp. Ob Ketchup, Senf oder Barbecue Sauce, eines haben sie gemeinsam: wirklich gesund sind sie nicht! Aufgrund eines hohen Gehaltes an Zucker und Zusatzstoffen, haben sie einen Einfluss auf die Zusammensetzung unserer Darmflora.

Die Supermärkte strotzen nur vor riesiger Auswahl an Produkten! Wie soll sich da noch jemand auskennen? Mit diesen Tipps, kannst du zukünftig ungesunde Fehlkäufe vermeiden:

    1. Verzichte möglichst auf Fertigprodukte mit künstlichen Inhalts- und Zusatzstoffen. Besonders, wenn es um Fertigsaucen geht, lauern hier die größten Fallen. Siehst du Nummern oder unaussprechlichen, chemischen Namen? So lass’ lieber die Finger davon.

    2. Auch enthalten Grillsaucen aus dem Supermarkt Unmengen an Zucker. Achte auf der Zutatenliste auf folgende Namen:
      Dextrine: Maltodextrin, Weizendextrin
      Sirup: Fruktose-Sirup, Glukosesirup, Glukose-Fruktose-Sirup, Stärkesirup
      Endung –ose: Glukose, Saccharose, Dextrose, Raffinose, Fructose, Maltose
      Milcherzeugnisse: Laktose, Milchzucker, Süßmolkenpulver, Magermilchpulver
      Malze: Maltose, Malzextrakt, Gerstenmalz, GerstenmalzextraktAuf diese Gruppen ist auch bei Lebensmitteln wie Milch, Müsli oder Light-Produkten besonders zu achten.

    3. So simpel, und so wahr: Je kürzer die Zutatenliste, umso gesünder und naturbelassener das Lebensmittel.

    4. Light Produkte loben bekanntlich aus, dass man mit ihnen einige Kalorien sparen kann. Doch auch hier ist Vorsicht geboten. Light-Produkte enthalten aufgrund der Herstellungsprozesse andere Zusatz- und Konservierungsstoffe. Light bedeutet also nicht gleichzeitig gesünder! Leichter Käse und magerer Putenaufschnitt ist empfehlenswert.

    5. Nichtsdestotrotz gilt: Selbstgemacht ist am Besten! So weiss man ganz genau, was auf den Tisch kommt. Kauf hauptsächlich frische Lebensmittel, wie Obst und Gemüse, ein. Greife möglichst zu Bio-Produkten.

 

Selbstgemachter Hummus Dip mit Granatapfel

Zutaten

  • 250 g Dose Kichererbsen
  • 4 EL Tahin (Sesam-Paste)
  • 50 ml Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • Saft aus einer halben Zitrone
  • ½ TL Curcuma
  • ½ TL Paprikapulver
  • Prise Kreuzkümmel
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Wasser
  • Handvoll Granatapfelkerne

Zubereitung

  1. Alle Zutaten (außer Granatapfelkerne) zu einem feinen Mus pürieren. Wenn die Masse noch zu zäh ist, kann man nach Bedarf Wasser hinzufügen. So lange mit einem Mixstab pürieren, bis die Masse cremig ist
  2. Auf einem Teller mit Granatapfelkernen anrichten und mit Olivenöl beträufeln.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.