Einkaufshilfe für basische Rezepte

MADENA Einkaufshilfe für basische Rezepte
Kennst du das? Du stellst dir gerade deine Einkaufsliste zusammen, bist aber absolut unsicher, wie du deine Lebensmittel nun bezüglich der Auswirkungen auf deinen Säure-Basen-Haushalt einstufen sollst?! Mit unserer Online Einkaufshilfe für basische Rezepte bist du schnell informiert.

So funktioniert’s:

  • Lebensmittel eingeben (z. B. Salami) – Klick auf „Los!“ – Basengrad erhalten
  • Kategorie auswählen (z. B. Sprossen und Keime) – Klick auf „Los!“ – Lebensmittel der gewählten Kategorie mit Basengrad erhalten
  • Kategorie und Einstufung auswählen (Obst/basisch) – Klick auf „Los!“ – Lebensmittel mit Basengrad erhalten
  • Basengrad auswählen (z B. sauer) – Klick auf „Los!“ – alle Lebensmittel mit gewähltem Basengrad erhalten
Basische und säurebildende Lebensmittel
Wird gesendet
LebensmittelKategorieSäuregrad
BaguetteBrot und Backwarensauer
HafervollkornbrotBrot und Backwarensauer
HirsebrotBrot und Backwarensauer
KnäckebrotBrot und Backwarensauer
LaugengebäckBrot und Backwarensauer
RoggenbrötchenBrot und Backwarensauer
PumpernickelBrot und Backwarensauer
MehrkornknäckebrotBrot und Backwarensauer
MehrkornbrötchenBrot und Backwarensauer
RoggenmischbrotBrot und Backwarensauer

Wir entwickeln unsere Einkaufshilfe für dich ständig weiter. Daher erheben wir mit unserem kleinen Alltagshelfer keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Gut zu wissen

Unsere Einkaufshilfe für basische Rezepte unterstützt dich dabei, ein Gespür für die Wirkungsweise der Lebensmittel zu bekommen. Die Einstufung der Lebensmittel in sauer oder basisch lässt aber keinen Rückschluss auf deren Gesundheitswirkung zu.

Wir nehmen Säure nicht nur über unsere Ernährung zu uns. Auch bei  Stoffwechselprozessen entstehen Säuren. Krankheiten, Diäten, Fastenkuren und Alterungsprozesse beeinflussen den Säureabbau ebenfalls.

Auf die Kombination kommt’s an!

Chips werden zum Beispiel als basisch eingestuft, sind aber nicht gesund. Entscheidend ist, wie zu Lebensmittel miteinander kombinierst: Optimalerweise gestaltest du deine Mahlzeiten so, dass die zugeführte Säure durch entsprechende basische Lebensmittel ausgeglichen wird. Dabei ist die Menge entscheidend:  Grundsätzlich sollte Gemüse deine Mahlzeit immer ergänzen. Trinke außerdem viel Wasser und verzichte auf süße Getränke wie Cola.